Grund zum Anstoßen beim BSC Rapid Chemnitz: Die ehemalige Kinderkombination an der Irkutsker Straße 125 ist nach aufwändigem Umbau jetzt neues Vereinsdomizil für zur Zeit gut 500 Mitglieder. Mit einer Gesamtinvestition von 1,25 Millionen Euro, davon 150.000 Euro Eigenleistung der Sportler, entstand ein hochmoderner Gebäudeteil mit acht Umkleidekabinen, Sanitäranlagen, Whirlpool und Büros. Auf dem Foto v. li. n. re.: Vereinspräsident Christian Scharf, SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Detlev Müller, Dr. Stephan Franke, Geschäftsführer der ps-consult GmbH und Sportamts-Chef Jürgen Gommlich. 

Quelle: Chemnitzer Anzeiger - 13. Woche 2002